Literaturliste

Unsere Literaturliste und Quellenangabe über den Bergbau an der Ruhr.
Weitere Quellen in unserer Linkliste.

  1. Wilhelm u. Gertrude Hermann, „Die Alten Zechen an der Ruhr“,  Verlag Langenwiesche Königstein 1990, ISBN 3-7845-6991-9
  2. Joachim Huske, „Die Steinkohlenzechen im Ruhrrevier“, Daten und Fakten von den Anfängen bis 2005, Deutsches Bergbaumuseum Bochum 2006, ISBN 3-937203-24-9
  3. Jan Bart, „Kettwig wie es wuchs und wurde“, F. Flothmann KG Kettwig 1971, ISBN
  4. Peter Kersken, „Tod an der Ruhr“, Emons‐Verlag, ISBN 978-3-89705-581-0
  5. Erik Zimmermann, „Auf den Spuren des Ruhrbergbaus“, Nobel Verlag Essen 1997, ISBN 3-922785-37-9
  6. Erik Zimmermann, „Schwarzes Gold im Tal der Ruhr“, Nobel Verlag Essen 1999, ISBN 3-922785-57-3
  7. Ludger Fischer, „Fischlaken, Kleinod am Baldeneysee“, Nobel Verlag Essen 2000, ISBN 9-783922-7857-05
  8. Dirk Sondermann, „Ruhrsagen, Von der Mündung bis zur Quelle“, Verlag Henselowsky Boschmann Bottrop 2006, ISBN 9-783922-7506-04
  9. Walter E. Gantenberg u. Engelbert Wührl, „Vom Kohlengraben zum Tiefbau“, Verlag Klartext  Essen 2006, ISBN: 3-89861-553-7
  10. Peter Kersken, „Im Schatten der Zeche“, Emos Verlag Köln 2010, ISBN 9-78-3-89705-714-2
  11. Heinz Detering, „Von Abendlicht bis Zwergmutter“, 400 Jahre Bergbau in Heisingen, Klartext Verlag Essen 1998, ISBN 3-88474-739-8
  12. Kurt Pfläging, „Die Wiege des Ruhrkohlenbergbaus“, Die Geschichte der Zechen im südlichen Ruhrgebiet, Verlag Glückauf Essen 1978, ISBN 3-7739-0235-2